Veranstaltungen

Mit dem halben Bein im Gefängnis – Überlastungsanzeigen und Arbeitnehmer/innen-Haftung …

Tagesseminar in Stuttgart
14.06.2018Theodor-Heuss-Str. 2 Haus 1, 70174 Stuttgart

Mit dem halben Bein im Gefängnis – Überlastungsanzeigen und Arbeitnehmer/innen-Haftung in der Dienstleistungsbranche

Persönliche und kollektive Handlungsmöglichkeiten im beruflichen Alltag
Termin teilen per:
iCal

Im Berufsalltag steigt der Arbeitsdruck stetig an, sei es im Sozialbereich, Fahrdienst, Pflegedienst, Finanzdienstleistung. Die Fallzahlen pro Beschäftigtem sind ungebrochen hoch und die Qualität der Arbeit muss oft ausführlich dokumentiert werden. Eine individuelle Förderung und die professionelle, umfassende Beratung z. B. im Bereich Betreuung jedes einzelnen Klienten und Kunden werden damit bei gleichbleibender Personaldecke zunehmend schwieriger.

In diesem Seminar setzen sich die Teilnehmenden mit ihrer Rolle als Arbeitnehmer/in, ihrer arbeitsvertraglich geschuldeten Leistung sowie mit Überlastungssituationen im beruflichen Alltag auseinander. Sie lernen die Grundlagen der Arbeitnehmerhaftung und von Überlastungsanzeigen kennen und erlangen damit persönliche und kollektive Handlungsmöglichkeiten in ihrem beruflichen Alltag.

ver.di Baden-Württemberg bietet allen interessierten Beschäftigten die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung mit unserem Tagesseminar.

Donnerstag, 14. Juni 2018 in Stuttgart, von 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr im
ver.di Landesbezirk, tHeo.1, Theodor-Heuss-Str. 2 Haus 1, 70174 Stuttgart,

Seminarnummer: BW-S-180614

ver.di G P B GewerkschaftsPolitische Bildung gemeinnützige Gesellschaft mbH, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, ist in Baden-Württemberg anerkannter Bildungsträger und bietet das Seminar in Kooperation mit dem ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg, der für die administrative und organisatorische Umsetzung zuständig ist sowie dem DGB-Bildungswerk Baden-Württemberg nach Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg an.


Damit die Freistellung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg gewährleistet ist, muss diese spätestens acht Wochen vor Seminarbeginn beim Arbeitgeber beantragt werden. Der Arbeitgeber entscheidet unverzüglich.

Die Seminarkosten betragen 90,00 Euro, für ver.di Mitglieder ist das Seminar kostenfrei.

  • 1 / 3

Anmeldung und Information: