Pressemitteilungen

Heute und morgen Tarifverhandlungen für den kommunalen ÖPNV im …

Heute und morgen Tarifverhandlungen für den kommunalen ÖPNV im Land

15.09.2020

Heute findet in Mannheim die erste Verhandlungsrunde zwischen ver.di und der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) über Verbesserungen der Arbeitsbedingungen im ÖPNV statt. Am morgigen Mittwoch folgt die zweite Runde für den TV-N in Stuttgart mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV). Die Gewerkschaft will für die rund 8.600 Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr in Baden-Württemberg unter anderem Entlastungstage deutlich bessere Überstundenregelungen sowie die Anhebung des Urlaubsgeldes erreichen. Im TV-N geht es daneben auch um kürzere Arbeitszeiten, bei der RNV um die Aufwertung der gewerblichen Berufe.

Andreas Schackert, ver.di Verhandlungsführer: „Für die Mobilitätswende sind die Beschäftigten unverzichtbar, wie schon jetzt in der Pandemie. Diese Woche werden wir erfahren, ob die Arbeitgeber bereit sind, den Tarifvertrag für die großen Herausforderungen der kommenden Jahre fit zu machen.“

In Baden-Württemberg gilt der TV-N für rund 6.400 Beschäftigte in sieben kommunalen Verkehrsbetrieben in Stuttgart, Karlsruhe, Baden-Baden, Freiburg, Konstanz, Esslingen und Heilbronn. Der Haustarifvertrag bei der RNV gilt für 2.200 Beschäftigte in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen.

ver.di hat zeitgleich den VKA zu bundesweiten Verhandlungen für mehr als 87.000 Beschäftigte in kommunalen ÖPNV-Unternehmen aufgefordert, auch um bundeseinheitliche Standards durchzusetzen.
Schon seit Jahren herrscht – auch aufgrund der hohen Belastung durch die Verantwortung am Steuer und den Schichtdienst - massiver Fachkräftemangel in der Branche, insbesondere Busfahrer*innen werden überall dringend gesucht. Bis 2030 werden bundesweit rund 100.000 neue Beschäftigte benötigt. Eine Entscheidung der VKA-Mitgliederversammlung über die Aufnahme solcher Verhandlungen wird am 19.09. erwartet.

Weitere Informationen:
https://bawue.verdi.de/lbzbw/++co++80b94aa6-eb7a-11ea-a388-001a4a160100

 

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-2390
Email: andreas.henke@verdi.de