Pressemitteilungen

Einladung: Pressegespräch zur Situation im ÖPNV zum Schulstart …

Einladung: Pressegespräch zur Situation im ÖPNV zum Schulstart am 9. September um neun Uhr in Stuttgart

03.09.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

zwei private Omnibusunternehmen in Baden-Württemberg haben in den vergangenen Wochen ein Insolvenzverfahren eingeleitet. Ein Blick in benachbarte Bundesländer zeigt, dass es sich dabei nicht um Einzelfälle handelt. Kurz vor Beginn des neuen Schuljahres sorgen sich deshalb nicht nur Eltern und Schüler*innen, wie zuverlässig der Schülerbusverkehr sein wird. Denn die Ursache für die Insolvenzen, der ruinöse Ausschreibungswettbewerb, betrifft alle Regionen unseres Bundeslandes.

Wie groß ist das Risiko weiterer Insolvenzen? Wo liegt der Fehler im Ausschreibungssystem? Und wie können Kommunen und Verbünde gegensteuern?
Gerne wollen wir in einem Pressegespräch die Situation im ÖPNV in Baden-Württemberg beleuchten und diese Fragen aus ver.di Sicht beantworten.

Dazu laden wir Sie herzlich ein zu einem:

Pressegespräch zur Situation im ÖPNV Baden-Württemberg; Montag, 9. September neun bis ca. zehn Uhr; ver.di Landesbezirksverwaltung – Raum Renate Stäbler im Erdgeschoss; Theodor-Heuss-Straße 2, 70174 Stuttgart.

Von unserer Seite nehmen an dem Gespräch teil:
Martin Gross, ver.di Landesbezirksleiter; Andreas Schackert, ver.di Fachbereichsleiter Verkehr.

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Teilnahme einrichten können. Für eine kurze Rückmeldung per Mail an andreas.henke@verdi.de sind wir dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Henke

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-2390
Email: andreas.henke@verdi.de