Pressemitteilungen

Tarifrunde Einzelhandel Baden-Württemberg - morgen: dritte Verhandlungsrunde

Tarifrunde Einzelhandel Baden-Württemberg - morgen: dritte Verhandlungsrunde

30.05.2017

In Korntal-Münchingen werden morgen die Tarifverhandlungen für den Einzelhandel Baden-Württemberg in dritter Runde fortgesetzt. ver.di erwartet vor dem Verhandlungslokal ca. 250 Streikende aus Stuttgart, Pforzheim und Reutlingen, die ihren Ärger über das bisherige Angebot der Arbeitgeber laut und deutlich zum Ausdruck bringen wollen.

In der zweiten Runde am 2. Mai legten die Arbeitgeber ihr bisher einziges Angebot vor (Erhöhungen für 2017 um 1,5 % und für 2018 um weitere 1,0 %; Laufzeit: 24 Monate), das seitens ver.di als völlig unzureichend und geradezu als Provokation der Beschäftigten zurückgewiesen wurde.

In den letzten Tagen fanden im ganzen Land ganztägige Warnstreiks mit insgesamt rund 1.200 Streikenden statt.

ver.di-Verhandlungsführer Bernhard Franke: „Die Beschäftigten erwarten jetzt ein verbessertes Angebot. Die Streikbereitschaft in den Betrieben ist groß.“

In der laufenden Tarifrunde verhandeln ver.di und der Handelsverband Baden-Württemberg über Erhöhungen der Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen für die rund 490.000 Einzelhandelsbeschäftigten im Land. Der bisherige Tarifvertrag wurde von ver.di zum 31. März 2017 gekündigt.

ver.di fordert:
- Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6 %
- Anhebung der Ausbildungsvergütungen um monatlich 100 €
- Tarifliches Mindesteinkommen von 1.900 €
- Laufzeit: 12 Monate


Die Verhandlungen beginnen um ca. 10 Uhr 30 im Abacco-Hotel in Korntal-Münchingen; ab 9 Uhr versammeln sich die Streikenden zur Protestkundgebung vor dem Hotel.


Ihr Ansprechpartner vor Ort: Wolfgang Krüger, mobil: 0151 – 146 57 219

Pressekontakt

Wolfgang Krüger
Fachbereich Handel
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-1221
Email: wolfgang.krueger@verdi.de