Pressemitteilungen

Tarifeinigung im Groß- und Außenhandel Baden-Württemberg erzielt

Tarifeinigung im Groß- und Außenhandel Baden-Württemberg erzielt

27.06.2019

In Gerlingen einigten sich heute die Verhandlungskommissionen von ver.di und Arbeitgebern in vierter Runde auf eine Tarifvereinbarung zu neuen Löhnen und Gehältern.

Vereinbart wurde:
• Ab 1. Juni 2019 werden Gehälter und Löhne um 3 % erhöht • Ab 1. Mai 2020 gibt es eine weitere Erhöhung um 1,9 % • Die Azubi-Vergütungen werden jeweils zum beginnenden Ausbildungsjahr überproportional angehoben: 70 € zum 1.9.2019 und weitere 70 € zum 1.9.2020.

Es wurde eine beiderseitige Erklärungsfrist bis zum 10. Juli vereinbart.

ver.di bewertet den Tarifabschluss als gutes Ergebnis. Verhandlungsführer Bernhard Franke: "Wir haben rausgeholt, was möglich war. Die derzeitige Preisentwicklung lässt reale Lohnsteigerungen für die Beschäftigten erwarten. Die überproportionalen Erhöhungen der Ausbildungsvergütungen sind ein wichtiger Beitrag dazu, Ausbildung im Groß- und Außenhandel attraktiver zu gestalten." Franke bedankt sich bei den Streikenden der letzten Wochen: "Ohne ihren Einsatz wäre noch kein Durchbruch möglich gewesen."

Der Tarifabschluss gilt für rund 120.000 Beschäftigte

Pressekontakt

Wolfgang Krüger
Fachbereich Handel
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-1221
Email: wolfgang.krueger@verdi.de