Pressemitteilungen

ver.di unterstützt die Proteste am Mittwoch gegen die chronische …

ver.di unterstützt die Proteste am Mittwoch gegen die chronische Unterfinanzierung der Universitäten und Hochschulen

28.10.2019

ver.di unterstützt die Forderungen der Studierendenschaft zum Hochschulfinanzierungsvertrag II und ruft mit zu den landesweiten Demonstrationen am 30. Oktober 2019 auf.

„Die chronische Unterfinanzierung der Universitäten und Hochschulen des Landes muss dringend beendet werden“, fordert Annelie Schwaderer, ver.di Landesfachbereichsleiterin für den Bereich Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Bereits im Mai hatten sich Bund und Länder auf mehrere Pakte geeinigt, die für die nächsten Jahre die Wissenschaftslandschaft wesentlich mitbestimmen werden.
Der Pakt „Innovation in der Hochschullehre“ (bisher: Qualitätspakt Lehre) fällt dabei deutlich kleiner aus wie bisher. Es fehlt neben der Schaffung neuer Studienplätze aber auch die dringend notwendige verbindliche Festlegung auf die Schaffung von mehr Dauerstellen für alle Beschäftigtengruppen an den Universitäten und Hochschulen.

„Es kann nicht sein, dass die einzelnen betroffenen Gruppen weiter gegeneinander ausgespielt werden. Wir brauchen dringend Investitionen in gute Bildung. Gute Lehre und gute und feste Arbeitsbedingungen in Lehre und Forschung gehören zusammen. Das sind vor allem auch Investitionen in die Zukunft des Landes“, so Schwaderer.

Die Demonstration in Stuttgart findet am 30.10.2019 um 11:00 Uhr statt, auf dem Campus Mitte zwischen K 1und K2.

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-2390
Email: andreas.henke@verdi.de