Pressemitteilungen

Erstmals Betriebsratswahl beim VfB Stuttgart

Erstmals Betriebsratswahl beim VfB Stuttgart

15.09.2021

Die rund 330 Beschäftigten des VfB Stuttgart haben gestern erstmals einen Betriebsrat gewählt. Damit ist der Club der Dritte in der Bundesliga mit einer Vertretung der Belegschaft, nach Dortmund und Wolfsburg. ver.di Stuttgart hatte die Durchführung der Wahl begleitet, die von einigen Mitgliedern der Gewerkschaft initiiert wurde. Die konstituierende Sitzung des Gremiums findet nächste Woche statt.

Martin Gross, ver.di Landesbezirksleiter: „Das ist gut für die Beschäftigten des VfB. Und das ist auch eine sehr gute Nachricht für Tausende Fans. Denn Unternehmen mit Betriebsrat sind erfolgreicher.

Als ver.di Baden-Württemberg sind wir natürlich neutral. Und haben nichts gegen Wettbewerb auf dem Platz, wenn die Arbeitsbedingungen bei allen gleich gut sind. Wir würden uns freuen, wenn Freiburg und Hoffenheim diesen Weg jetzt auch gehen und ihre Clubs mit einem Betriebsrat noch stärker machen.“

Steve Schröder, ver.di Stuttgart: „Der Vorstand hat die Wahl wohlwollend begleitet. Die neun gestern gewählten Betriebsratsmitglieder freuen sich auf konstruktive Teamarbeit. Zu guten Arbeitsbedingungen gehört auch bei einem Bundesligisten ein Betriebsrat. Gut, dass der VfB hier jetzt ein Vorbild für die Liga ist.“

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
tHeo.1 / Theodor-Heuss-Straße 2 / 70174 Stuttgart
Email: andreas.henke@verdi.de