Am Montag Warnstreik bei BARMER und DAK

Pressemitteilung vom 01.02.2024

Am kommenden Montag, 5. Februar, ruft ver.di Baden-Württemberg die Beschäftigten der Krankenkassen BARMER und DAK Gesundheit zu einem Warnstreik auf. Streikversammlungen finden in Balingen, Freiburg, und Heilbronn statt. Die meisten Teilnehmer:innen werden in Stuttgart und Karlsruhe erwartet, wo vormittags Kundgebungen stattfinden.
ver.di fordert in den beiden bundesweiten Gehaltsrunden jeweils 12,5 Prozent, mindestens aber 555 Euro mehr pro Monat, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Für die Auszubildenden soll es 250 Euro mehr im Monat geben.
Die DAK-Gesundheit hat bisher nur 6,2 Prozent für 27 Monate angeboten, der Arbeitgeber BARMER hat noch kein Angebot vorgelegt. Die Friedenspflicht war am 1. Januar abgelaufen.

Claudia Chirizzi, ver.di Baden-Württemberg: „Die Beschäftigten der beiden Krankenkassen leiden unter den erhebliche Reallohnverlusten der letzten beiden Jahre. Wir erwarten von den Arbeitgebern in den anstehenden Verhandlungen ernsthafte Angebote.“

Bei der DAK arbeiten landesweit rund 1.200 Beschäftigte, die alle zum Streik aufgerufen sind. Bei der BARMER sind mehrere Hundert Beschäftigte zum Streik aufgerufen.

Balingen:
ab 08:00 Uhr Streikgelderfassung bei der DAK Gesundheit in Frommern, 9:00 Streikaktion vor dem Haus, 09:30 Uhr Ende der Streikgelderfassung.
Freiburg:
ab 10:00 Uhr Streikgelderfassung in der ver.di Bezirksgeschäftsstelle, 12:00 Uhr Ende der Streikgelderfassung.
Karlsruhe:
ab 11:00 Uhr Kundgebung und Streikgelderfassung vor der ver.di Bezirksgeschäftsstelle, 12:00 Uhr Ende der Streikgelderfassung.
Heilbronn:
ab 08:30 Uhr Streikgelderfassung in der ver.di Bezirksgeschäftsstelle, 11:00 Uhr Ende der Streikgelderfassung.
Stuttgart:
ab 08:30 Uhr Streikgelderfassung im DGB-Haus, dort um 10:00 Uhr Kundgebung im Foyer, 12:00 Uhr Ende der Streikgelderfassung.

 

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
tHeo.1 / Theodor-Heuss-Straße 2 / 70174 Stuttgart