Pressemitteilungen

Erster Warnstreik beim GKM in Mannheim mit großer Beteiligung …

Erster Warnstreik beim GKM in Mannheim mit großer Beteiligung - klares Signal der Belegschaft an den Vorstand

19.03.2021

Am 16. und 17. März fanden zum ersten Mal in der 100-jährigen Geschichte des Grosskraftwerks in Mannheim Warnstreiks statt.
Grund für die Arbeitsniederlegungen war das fehlende Angebot zu einer Entgelt Erhöhung sowie vor allem die Absicht des Arbeitgebers, die Entgeltrunde mit den Tarifverhandlungen zum Kohleausstieg zu verknüpfen und damit faktisch die Finanzierung des Kohleausstiegs durch die Belegschaft zu fordern.
Die Beteiligung in dieser Woche hat die Erwartungen von ver.di weit übertroffen: Von möglichen rund 500 Streikenden haben etwa 450 Beschäftigte pro Tag die Arbeit niedergelegt.

Angelo Bonelli, ver.di Verhandlungsführer: „Die Belegschaft hat klar gezeigt, was sie vom bisherigen Verhalten des Vorstandes halten. Das ist eine deutliche Forderung an den Arbeitgeber, am 26. März ein akzeptables Angebot auf den Tisch zu legen, welches auch die Entgeltverzichte der Belegschaft aus den letzten Jahren berücksichtigt und deshalb deutlich über den momentanen Branchenabschlüssen liegen muss.“

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-2390
Email: andreas.henke@verdi.de