Landesbezirk Baden-Württemberg

Fachtag Armut: arm durch Pflege

Fachtag Armut: arm durch Pflege

Arm durch Pflege ver.di Arm durch Pflege
Peter Schmeiduch vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg ver.di Peter Schmeiduch  – vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

Das Bündnis gegen Armut im Alter hat am 17. Juli einen Fachtag zum Thema „arm durch Pflege“ durchgeführt. Unter diesem Titel wurde in Stuttgart auf die Folgen der Unterfinanzierung in der Pflege hingewiesen : Für die zu Pflegenden, für die Angehörigen aber auch für die Pflegekräfte – sie alle sind von Armut bedroht. Das Bündnis dieskutierte in der Veranstaltung mit Fachleuten wie auch Politikerinnen, wie ein unguter Konflikt zwischen denen, die Leistungen in Anspruch nehmen und denen, die sie erbringen, vermieden werden kann.

Am Vormittag referierte Peter Schmeiduch vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg die Themen „Ergebnisse und Umsetzungen der Enquetekommission Pflege“ und „Vereinbarkeit von häuslicher Pflege und Erwerbstätigkeit“.

von ver.di Baden-Württemberg ver.di Irene Gölz  – von ver.di Baden-Württemberg

Am Nachmittag sprach Irene Gölz (ver.di) zum Thema „Aufwerten und entlasten – Wege zur Vermeidung von Altersarmut durch Arbeit in der Pflege“ sowie Bernhard Schneider (Initiative Pro-Pflegereform) zum Thema „Alternative Ausgestaltung der Pflegeversicherung“.

 

Bernhard Schneider ver.di Bernhard Schneider  – von der Initiative Pro-Pflegereform
Podiumsdiskussion ver.di Podiumsdiskussion  – mitdiskutiert haben MdB Hilde Mattheis (SPD) und der Vdk-Vorsitzende Roland Sing

In der sich anschließenden Diskussionsrunde beteiligten sich außerdem Hilde Mattheis MdB SPD und Mitglied des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag sowie für das Bündnis Roland Sing, Landesverbandsvorsitzender des Sozialverbandes VdK.

Informationen zum Bündnis:
http://www.buendnis-gegen-altersarmut.de