Landesbezirk Baden-Württemberg

Herbsttagung des LAK Behindertenpolitik: Arbeits- und Gesundheitsschutz

Herbsttagung des LAK Behindertenpolitik: Arbeits- und Gesundheitsschutz

Martin Gross, Gotthold Secker und Joachim Steck auf dem Podium ver.di Martin Gross, Gotthold Secker und Joachim Steck auf dem Podium
Herbsttagung ver.di Herbsttagung

Der Landesarbeitskreis (LAK) Behindertenpolitik hatte sich als Schwerpunkt seiner 3. Herbsttagung den „Arbeits- und Gesundheitsschutz“ gesetzt.

Eine inklusive Arbeitsplatzgestaltung – ergonomisch, barrierefrei und behinderungsgerecht – unterstützt im Zeitalter der Digitalisierung eine dauerhafte Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Joachim Steck vom Vorstand des LAK begrüßte die über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und moderierte die Herbsttagung.


Daniel Gruyters von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung hat passend dazu über die „Barrierefreie Arbeitsgestaltung im Kontext der novellierten Arbeitsstättenverordnung“ referiert.

Im Anschluss trug Frank Loeding vom ver.di Bundesarbeitskreis Behindertenpolitik zum Thema „Digitalisierung barrierefrei?“ vor.

An Nachmittag lag der Schwerpunkt auf der „Gefährdungsbeurteilung“, den Jürgen Binder von der Unfallkasse Baden-Württemberg  mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vertieft hat.

Gotthold Secker, auch im Vorstand des LAK, fasste die Veranstaltung zusammen und sprach das Schlusswort.

Alle Referate finden Sie rechts:

Georg Wiest ver.di Georg Wiest
Daniel Gruyters ver.di Daniel Gruyters
Frank Loeding ver.di Frank Loeding
Jürgen Binder ver.di Jürgen Binder