Landesbezirk Baden-Württemberg

Unser ver.di Ziel für 2021: Neues Lohngruppenverzeichnis Baden-Württemberg …

Unser ver.di Ziel für 2021: Neues Lohngruppenverzeichnis Baden-Württemberg für handwerklich Beschäftigte

Die Tarifverhandlungen „Lohngruppenverzeichnis Baden-Württemberg“ stecken fest. Schuld hat der Kommunale Arbeitgeberverband Baden-Württemberg (KAV). Der KAV schiebt die Tarifeinigung zum neuen Lohngruppenverzeichnis für handwerklich Beschäftigte auf die lange Bank.

Seit Beginn führt er die Tarifverhandlungen nur schleppend, bringt so gut wie keine eigenen (schriftlichen) Vorschläge ein und hält weiter an überholten Vorstellungen zur Bewertung und Eingruppierung fest. Sein Grundsatz scheint zu sein, aus Kostengründen möglichst keine besseren Eingruppierungen für handwerklich Beschäftigte zu vereinbaren; auch wenn diese berechtigt sind.

Die ver.di Tarif- bzw. Verhandlungskommission hat versucht, mit dem KAV zügig zu einer guten Tarifeinigung zu kommen. Dazu haben wir dem KAV im September letzten Jahres einen aus unserer Sicht abschlussfähigen Entwurf zugeschickt. Der KAV sollte sich zu diesem Entwurf detailliert äußern.

Mit großer Verzögerung und auch erst nach erneuter Aufforderung hatte der KAV Mitte Dezember 2020 endlich reagiert. Die Antwort beschränkte sich jedoch darauf, dass der KAV frühestens ab Ende Januar 2021 auf ver.di zukommen würde. Als Grund nannte er besondere Belastungen.

Das ist inakzeptabel, denn damit wird eine gute, gerechte und moderne Eingruppierung, die sich an den Erfordernissen der Praxis orientiert, unterlaufen. Wir müssen dem KAV unmissverständlich klarmachen, dass es uns Ernst mit einem guten und zügigen Tarifabschluss ist. Die berechtigten Ansprüche der handwerklich Beschäftigten in Baden-Württemberg dürfen ihnen nicht vorenthalten werden. Der Unmut der Beschäftigten muss für den KAV deutlich werden. Die Beschäftigten sollen dazu in den Betrieben mit den Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die ver.di Vorstellungen zum Lohngruppenverzeichnis und die Verzögerungen durch den KAV diskutieren.

Zur Information liegen Flugblätter zum Stand der Verhandlungen über das Lohngruppenverzeichnis in den jeweiligen Bereichen vor, in denen handwerklich Beschäftigte tätig sind.


Tarifsekretariat öffentlicher Dienst

ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg

Februar 2021