Pressemitteilungen

Einladung zu den Reutlinger Gesprächen am 21. Juli: Altersarmut …

Einladung zu den Reutlinger Gesprächen am 21. Juli: Altersarmut - Schreckgespenst oder reale Bedrohung für Millionen

14.07.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Freitag, dem 21. Juli, laden wir Sie herzlich zu den Reutlinger Gesprächen ein. Die Veranstaltung findet dieses Jahr in Kooperation mit dem baden-württembergischen Bündnis gegen Altersarmut zum Thema „Altersarmut - Schreckgespenst oder reale Bedrohung für Millionen“ statt. Wir freuen uns, wenn wir Sie auf dieser Veranstaltung begrüßen dürfen.

Reutlinger Gespräche
Altersarmut - Schreckgespenst oder reale Bedrohung für Millionen
Freitag, 21. Juli 2017 in Reutlingen ab 17 Uhr im Spitalhof, Wilhelmstraße 71.

Im Vorfeld finden ab 15:00 Uhr Aktionen auf dem Marktplatz statt.

Droht ab 2030 Millionen Menschen im Alter Grundsicherung und damit der Gang zum Sozialamt? Ist das dann Altersarmut? Wen wird es treffen? Wie lebt sich arm im Alter in einem reichen Land?

Die Rentenpolitik ist eines der entscheidenden Themen vor der Bundestagswahl im Herbst. In den Reutlinger Gesprächen wollen wir deshalb noch vor der Wahl genau hinschauen und versuchen, diese und weitere Fragen zu beantworten. Für deren Beantwortung ist es uns gelungen, hochkarätigen Sachverstand für unser Podium zu gewinnen: Neben dem ersten Direktor der Rentenversicherung in Baden-Württemberg, Andreas Schwarz, und dem Vorsitzenden des VdK Baden-Württemberg und des Landessseniorenrats, Roland Sing, referiert auch der Geschäftsführer des Diakonieverbandes Reutlingen, Günter Klinger.

Für Nachfragen oder Interviews stehen alle Referenten zur Verfügung.

Link zur Einladung

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Henke

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-2390
Email: andreas.henke@verdi.de