Pressemitteilungen

Passagierabfertigung streikt heute am Stuttgarter Flughafen

Passagierabfertigung streikt heute am Stuttgarter Flughafen

08.02.2017

ver.di hat die Beschäftigten der S. Stuttgart Ground Services (SGS) am Stuttgarter Flughafen mit Beginn der Frühschicht um 3:30 Uhr zu einem mehrstündigen Warnstreik aufgerufen. Es ist mit Behinderungen beim Einchecken und der Abfertigung zu rechnen, Auswirkungen auf den pünktlichen Flugverkehr sind möglich. ver.di reagiert mit dem Streik auf das bisher vorliegende Angebot der SGS, das lediglich Gehaltssteigerungen von 18 bis 32 Cent pro Stunde vorsieht. Gefordert sind für die gut 300 Beschäftigten in der Passagierabfertigung Gehaltssteigerungen von zwei Euro pro Stunde.

Andreas Schackert, ver.di Landesfachbereichsleiter Verkehr: „Billig Fliegen hat seinen Preis: Den bezahlen die Beschäftigten am Boden mit Billig-Löhnen. Das bundesweite Lohndumping bei den Bodenverkehrsdiensten muss jetzt ein Ende finden. Deshalb ruft ver.di heute auch Beschäftigte der Bodenverkehrsdienste an anderen Flughäfen zu Warnstreiks auf.“

Die SGS ist der einzige Anbieter am Flughafen Stuttgart, der Leistungen in der Passagierabfertigung - vom Ticketverkauf bis zum Check- In - anbietet. Rund 40 Prozent der knapp 300 Beschäftigten sind befristet. Die SGS hat ihren Jahresgewinn von 2014 bis 2016 um über 75 Prozent auf voraussichtlich 1,9 Millionen Euro gesteigert. Diese Überschüsse führt die SGS an ihre beiden Gesellschafter, den Flughafen Stuttgart und die AHS Holding Hamburg, ab.

Cuno Hägele, ver.di Geschäftsführer in Stuttgart: „Es ist Zeit sich zu wehren. Gehälter, die zum Teil deutlich unter zehn Euro liegen, sind in Stuttgart zum Leben zu wenig.“

Die Verhandlungen werden am 13. Februar 2017 fortgesetzt.

Pressekontakt

Andreas Henke
Pressestelle
ver.di-Landesbezirk Baden-Württemberg
Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1, 70174 Stuttgart
701734 Stuttgart
Tel.: 0711/88788-2390
Email: andreas.henke@verdi.de