Landesbezirk Baden-Württemberg

Herbsttagung des LAK Behindertenpolitik

Herbsttagung des LAK Behindertenpolitik

Der Vorstand des LAK Behindertenpolitik ver.di Der Vorstand des LAK Behindertenpolitik

Der ver.di-Landesarbeitskreis Behindertenpolitik hatte sich als Schwerpunktthema seiner Herbsttagung die „barrierefreie Arbeitsgestaltung“ gesetzt:

Eine barrierefreie Gestaltung der Arbeitsstätte ist gegeben, wenn bauliche und sonstige Anlagen, Transport- und Arbeitsmittel, Systeme der Informationsverarbeitung, akustische, visuelle und taktile Informationsquellen und Kommunikationseinrichtungen für Beschäftigte mit Behinderungen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernisse und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind (in Anlehnung an die Gesetze zur Gleichstellung behinderter Menschen – BGG/L-BGG).

Dazu trugen vor:

Matthias Morath, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohungsbau und Matthias Wendler, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender des Gemeinschaftsbetriebes der Allianz Stuttgart.

Joachim Steck, stellvertretender LAK-Vorsitzender und Gesamtschwerbehindertenvertreter der LBBW referierte zu den Änderungen des Bundesteilhabegesetzes und den Auswirkungen auf das Schwerbehindertenrecht.

Zum Schluss gab Gotthold Secker, auch stellvertretender LAK-Vorsitzender und Gesamtschwerbehindertenvertreter der IKK-Classic, einen Ausblick auf die SBV-Wahlen 2018.