Landesbezirk Baden-Württemberg

Einladung zur Podiumsdiskussion „Rente die zum Leben reicht?“

Einladung zur Podiumsdiskussion „Rente die zum Leben reicht?“

Einladung zur Podiumsdiskussion „Rente die zum Leben reicht?“
und zum einjährigen Bestehen des Bündnisses gegen Armut im Alter

Vor einem Jahr, am 3. April 2017, haben sich 31 Sozialverbände, Gewerkschaften, zivilgesellschaftliche und kirchliche Organisationen in Baden-Württemberg zum Bündnis gegen Armut im Alter zusammen-geschlossen, um sich gemeinsam für eine Altersversorgung einzusetzen, die zu einem Leben in Würde reicht.

Bis zur Bundestagswahl haben das Bündnis und seine Bündnispartner/innen bei rund 50 Veranstaltun-gen aufgezeigt, dass die Rente schon in naher Zukunft nicht ausreicht, um ein Leben in Würde führen zu können. Nun hat die neue Bundesregierung ihre Arbeit aufgenommen und im Koalitionsvertrag durchaus Verbesserungen – auch bei der Rente – verhandelt. Für das Bündnis reichen diese Vereinba-rungen aber nicht aus, um Armut im Alter – vor allem nach 2025 – zu verhindern.

Wir möchten deshalb mit Politiker/innen der CDU und SPD – die den Koalitionsvertrag mit verhandelt haben – diskutieren und laden herzlich zu unserer Podiumsdiskussion ein.

Es diskutieren die Sprecher/innen des Bündnisses:
Martin Gross Landesbezirksleiter ver.di Baden-Württemberg
Oberkirchenrat Dieter Kaufmann Vorstandsvorsitzender Diakonisches Werk
der evangelischen Kirche in Württemberg
Roland Sing Landesverbandsvorsitzender und Vizepräsident des Sozialverbands VdK
Ursel Wolfgramm Vorstandsvorsitzende DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg
mit
Leni Breymaier MdB Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg
Sabine Kurtz MdL CDU Baden-Württemberg

Moderation Axel Graser Redaktionsleiter SWR 4 Studio Stuttgart

Termin Mittwoch, 2. Mai 2018
Beginn 15:00 Uhr | Saalöffnung 14:30 Uhr
Ort Hospitalhof | Büchsenstraße 33 | 70174 Stuttgart

Im Anschluss - gegen 16:30 Uhr - laden wir zu einem kleinen Umtrunk ein, um auf den ersten Geburts-tag des Bündnisses gegen Armut im Alter anzustoßen.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung
per E-Mail an karin.grimm@verdi.de oder Telefon 0711 887 88 2140